Röschenz, 03.10.2015 - Endlich ist es geschafft!! Nach einem sensationellen Spiel des FC Röschenz mit Leidenschaft, Kampf und Wille, konnten diesen Samstag die ersten Punkte der Saison eingefahren werden. Doch das Ganze von Beginn weg.

 

An dem sonnigen und lauwarmen Samstagabend traf der FC Röschenz auf den SC Soleita Hofstetten. Es war das sogenannte Kellerduel der Liga. Jedoch hatte man dieses Gefühl nicht, wenn man dem Speil von aussen zusah. Von Beginn weg versuchte der FCR Druck auf das gegnerische Tor zu machen. In der 7. Minute wurde Yannick Cueni mit einem langen Pass auf die Seite lanciert. Cueni konnte sich auf der Seite gegen seinen Gegenspieler durchsetzten und brachte eine perfekte Flanke auf den Kopf von Kasper Itin, der den Ball zum 1:0 einnicken konnte. Danach hatte der FCR mehrere Chancen die Führung zu erhöhen. Leider kam das Abschlusspech der letzten Spiele wieder zurück und man scheiterte am Pfosten oder am Torhüter. In der 36. Minute lancierte der FCR einen weiteren Versuch auf das gegnerische Gehäuse. Die Situation schien für den SCSH bereits geklärt, da schnappte sich Raphael Mani den Ball vom Fuss des Gegners und hatte danach keine grosse Mühe den Ball zum 2:0 in die Maschen zu setzen. Doch nicht nur der FCR hatte in dieser ersten Halbzeit Chancen. Der SCSH kam in der 40. Minute nach einem Eckball zum 2:1 Anschlusstreffer. Mit diesem Resultat ging es danach in die Halbzeitpause. Allerdings hatte der FCR genug Chancen um mit mindestens 5 Toren in die Pause zu gehen.

Die zweite Halbzeit war lange ausgeglichen. Chancen auf beiden Seiten und dem neutralen Zuschauer konnte einiges geboten werden. Auch in diesen 45 Minuten hatte der FCR Chancen für mindestens 4 - 5 Tore. In der 70. Minute konnte sich der FCR in der Mitte der gegnerischen Halbzeit einen Freistoss erkämpfen. Dieser, getreten durch Raphael Mani, fand dem in 16er freistehenden Nicolai Henz, welcher mit einem wunderbaren Kopfball gegen die Laufrichtung des Torhüters das Leder hinter die Linie drücken konnte. Neuer Spielstand 3:1. In der 80. Minute war der FCR für eine kurze Zeit unaufmerksam, was Der SCSH prommt für das zweite Anschlusstor ausnutze (3:2). Das Spiel wurde danach sehr hektisch und beide Mannschaften drängten auf einen weiteren Treffer. Klar war, dass der SCSH die Defensive für einen weiteren Treffer ein bischen vernachläsigen musste. Davon konnte der FCR in der 91. Minute profitieren. nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte wurde Lukas Jecker mit einem langen Pass in die Hälfte des Gegners zu einem letzten Sprint gezwungen. Nach guter Ballgewinnung spielte er mit letzter Kraft auf den mitgelaufenen Kaspar Itin. Praktisch alleine vor dem Torwart lies Itin jenem keine Abwehrchance und sicherte damit dem FCR die ersten drei Punkte der Saison.

Die Mannschaft des FCR bedankt sich bei allen Zuschauern und hofft ein attraktives Spiel geboten zu haben. Für das nächste Auswärtsspiel gegen den FC Therwil gilt es kommenden Sonntag früh aufzustehen. Das Spiel beginnt um 10:00Uhr auf dem Känelboden in Therwil. Der FCR hofft auch trotz der frühen Anspielzeit den einen oder anderen dort anzutreffen.

Mit sportlichen Grüssen


FC Röschenz

Ausrüster

Web-Sponsoren

Login FC Röschenz