Es war wieder einmal Derby-Zeit im Laufental. Was dafür sorgte, dass das Spiel zwichen dem FC Zwingen und dem FC Röschenz sehr gut besucht war. Das Spiel war in den ersten Minuten sehr ausgeglichen und das erste Tor hätte auf beiden Seiten fallen können. Der FC Röschenz hatte mehrere gute Aktionen im schnellen Umschaltspiel nach vorne. Leider fehlte die nötige Zielgenauigkeit oder der Ball machte nur Bekanntschaft mit der Querlatte und segelte danach dem Torhüter in die Arme. In der 24. Minute traf der FC Zwingen mit dem einzigen Tor in einer spannenden ersten Halbzeit zum 1:0.

In der Pause musste der Trainer des FC Röschenz verletzungsbedingte Wechsel vornehmen, was auch eine Änderung des Spielsystems mit sich zog. Der FC Röschenz befand sich mental noch in der Halbzeitpause, da lag der Ball bereits im eigenen Netz (49‘). Von diesem frühen Schocker in der zweiten Halbzeit, konnte man sich nicht so schnell erholen und fing sich bis zur 66. Minute weitere drei Treffer (53‘, 57‘ und 66‘). Danach schaltete der FC Zwingen einen Gang runter. Dies ermöglichte es dem FC Röschenz wieder ins Spiel zu kommen und seinerseits wieder den Weg auf gegnerische Tor zu suchen. Leider fehlte auch in der zweiten Halbzeit das nötige Glück und/oder die spielerische Qualität in gewissen Situationen. Das Spiel war von der ersten bis zur letzten Minute spannend und konnte bis zur zweiten Halbzeit auf beide Seiten kippen.

Der FC Röschenz bedankt sich bei den mitgereisten Fans und freut sich, diese und weitere Unterstützer zum Spiel am kommenden Samstag um 18:00 auf der Fluh gegen den SC Soleita Hofstetten willkommen zu heissen.

Mit sportlichen Grüssen


FC Röschenz

Ausrüster

Web-Sponsoren

Login FC Röschenz