Röschenz, 18.10.2015 - Kalt war es an diesem Sonntagnachmittag. Und dem Wetter entsprechend spielte der FC Röschenz in der ersten Halbzeit auch. Über weite Strecken emotionslos und immer ein Schritt zu spät beim Gegner. Deshalb lag man nach den ersten 45 Minuten, nach drei Treffern des FC Arlesheim (11', 38' und 42'), mit 0:3 in Rückstand.

Wer nun auf eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit gehofft hat, wurde zumindest in den ersten Minuten enttäuscht. Schon nach wenigen Minuten (51') konnte der FCA sein Torkonto weiter erhöhen. Es brauchte schon einen Platzverweis eines FCR-Spielers, damit ein Ruck durch die Mannschaft ging und man dem Gegner entgegenhalten konnte. In der 74. Minuten verwertete Lukas Jecker einen Penalty und sicherte somit dem FCR den Ehrentreffer. In der Schlussphase des Spiels hatte der FCR mehrere Chancen, auch noch ein zweites oder gar drittes Tor zu erzielen. In der Nachspielzeit setzte der FCA mit dem 1:5 den Schlusspunkt hinter ein, aus FCR-Sicht, enttäuschendes Spiel.

Bleibt zu hoffen, dass am kommenden Sontag gegen den FC Binningen die nötige Raktion gezeigt werden kann. Das Spiel findet am Sonntag, 25.10.2015 um 12:30Uhr in Binningen statt.

Therwil. 11.10.2015 - Nachdem am vergangenen Wochenende der FC Röschenz auf den Geschmak des Gewinnens gekommen ist, wollte die Mannschaft am Sonntag den nächsten Vollerfolg der Saison einfahren. Allerdings musste man früh aufstehen, um die nächste kämpferische und auch erfolgreiche Leistung des FCR zu bestaunen. Besammlung war bereits um 8:00Uhr morgens und einige mussten erst noch bei einem Kaffee wach werden.

Dieser lohnte sich jedoch, den der FCR war ab der ersten Minute gegen den FC Therwil bereit und es stellte sich früh heraus, dass an diesem Sonntagmorgen nur über eine kämpferische Leistung der ganzen Mannschaft etwas zu holen ist. Der FCT war spielerisch überlegen und so musste sich der FCR in erster Linie auf die Defensivarbeit und ein schnelles Umschaltspiel konzentrieren. Ein solches Umschaltspiel nach Ballgewinn führte in der 36. Minute zum Führungs- und wie sich später herausstellen sollte auch zum Siegtreffer. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld konnte man schnell in den Agriff übergehen und somit den Gegner entscheidend auskontern. Mit einem diagonalen Pass aus der Mitte auf den rechten Flügel zu Nicolai Henz, konnte dieser mit dem Ball bis auf die Grundlinie laufen und von dort einen scharfen Pass in den 16er spielen. Nach einem kurzen Flipperspiel zwischen dem Torhüter und seinen Verteidigern landete der Ball vor den Füssen von Marc Meierhofer, der danach keine Mühe hatte den ball aus rund 7 Metern hinter die Linie zu drücken.

Die zweite Halbzeit war aus Sicht des FCR eine reinste Abwehrschlacht mit einigen guten Kontergelegenheiten, mit welchen man das Spiel frühzeitig hätte entscheiden können. Immer wieder musste man sich beim hervoragend reagierenden Dominik Flury im Tor des FCR bedanken, der den Sieg in mehreren Situationen festhielt.

Nach einer beherzten kämpferischen Leistung konnte der FCR ein weiteres Mal erhobenen Hauptes vom Feld gehen und freut sich bereits auf das nächste Spiel gegen den FC Arlesheim, wo die nächsten Punkte im Kampf gegen den Abstieg eingefahren werden sollen. Der FCR bedankt sich bei den nach Therwil gereisten Fans und freut sich möglichst viele Zuschauer kommenden Sonntag um 15:00Uhr zum Spiel gegen den FCA begrüssen zu dürfen.

Mit sportlichen Grüssen

Es war wieder einmal Derby-Zeit im Laufental. Was dafür sorgte, dass das Spiel zwichen dem FC Zwingen und dem FC Röschenz sehr gut besucht war. Das Spiel war in den ersten Minuten sehr ausgeglichen und das erste Tor hätte auf beiden Seiten fallen können. Der FC Röschenz hatte mehrere gute Aktionen im schnellen Umschaltspiel nach vorne. Leider fehlte die nötige Zielgenauigkeit oder der Ball machte nur Bekanntschaft mit der Querlatte und segelte danach dem Torhüter in die Arme. In der 24. Minute traf der FC Zwingen mit dem einzigen Tor in einer spannenden ersten Halbzeit zum 1:0.

In der Pause musste der Trainer des FC Röschenz verletzungsbedingte Wechsel vornehmen, was auch eine Änderung des Spielsystems mit sich zog. Der FC Röschenz befand sich mental noch in der Halbzeitpause, da lag der Ball bereits im eigenen Netz (49‘). Von diesem frühen Schocker in der zweiten Halbzeit, konnte man sich nicht so schnell erholen und fing sich bis zur 66. Minute weitere drei Treffer (53‘, 57‘ und 66‘). Danach schaltete der FC Zwingen einen Gang runter. Dies ermöglichte es dem FC Röschenz wieder ins Spiel zu kommen und seinerseits wieder den Weg auf gegnerische Tor zu suchen. Leider fehlte auch in der zweiten Halbzeit das nötige Glück und/oder die spielerische Qualität in gewissen Situationen. Das Spiel war von der ersten bis zur letzten Minute spannend und konnte bis zur zweiten Halbzeit auf beide Seiten kippen.

Der FC Röschenz bedankt sich bei den mitgereisten Fans und freut sich, diese und weitere Unterstützer zum Spiel am kommenden Samstag um 18:00 auf der Fluh gegen den SC Soleita Hofstetten willkommen zu heissen.

Mit sportlichen Grüssen

FC Röschenz

Ausrüster

Web-Sponsoren

Login FC Röschenz