Dornach, 08.04.2017 – Nach dem geglückten Start in Rückrunde am vergangenen Wochenende gegen den FC Riederwald, wollte die Mannschaft des FC Röschenz im zweiten Spiel die nächsten drei Punkte einfahren. Insbesondere hatte man mit dem heutigen Gegner SC Dornach nach der Hinrunde noch eine Rechnung offen. Denn das Hinspiel auf eigenem Boden verlor man trotz feldmässiger Überlegenheit mit 2:3.

Mit einer guten Portion Selbstvertrauen hatte der FCR dann das Spiel auch begonnen. Leider war bereits nach wenigen Minuten nicht mehr viel davon spürbar. Nicht dass man bereits in Rückstand geraten wäre, aber das Spiel war eher was für emotionale Kämpfer, als für Fussballfeinschmecker. Zwar hatten beide Seiten dann und wann ihre Chancen vor dem gegnerischen Tor, aber viele Fehlpässe und Fehler in der Angriffsauslösung auf beiden Seiten führte dazu, dass das Spiel eher zu einem Kampf im Mittelfeld wurde. Deshalb war es auch wenig überraschend, dass in der 31. Minute ein Freistoss zur ersten Führung für den FCR führte. Was weitaus überraschender war, war mit welchem technischen Gefühl Manuel Dreier den Ball aus gut 25 Metern unter der Querlatte platzierte und somit dem Torhüter keine Chance liess. 1:0 für den FCR! Leider war dies auch das einzig zählbare aus der ersten Halbzeit und somit ging man mit einer knappen Führung in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam der SC Dornach etwas besser ins Spiel und man war vor allem im Mittelfeld immer ein Schritt zu spät beim Gegner dran. In der 59. Minute führte ein Angriff des SC Dornach zu einem eher fragwürdigen Elfmeterpfiff. Der SC Dornach nahm das Geschenk des Schiedsrichter an und verwandelte mehr oder weniger souverän zum 1:1. Nach diesem Tor spürte man wie der SC Dornach langsam aber sicher stärker in die Partie fand und der FCR versuchte mit allen Mitteln dagegenzuhalten und das Score wieder auf seine Seite zu bringen. In der 73. Minute konnte ein Angriff des FCR nur mit einem Foul an der 16er-Linie gestoppt werden. Wieder ein Friestoss aus aussichtsreicher Position. Da Manuel Dreier bereits ausgewechselt wurde, schnappte sich Flavio Leone das Leder. Anders als sein Vorgänger versuchte er es nicht mit Gefühl, sondern nahm volles Risiko und schoss den Ball mit voller Wucht in die obere rechte Ecke und liess somit dem Torhüter keine Chance zum Reagieren. 2:1 für den FCR! Nun wurde die Partie richtig hitzig, was auch damit zu tun hatte, dass der Schiedsrichter keine klare Linie hatte und, so hatte es den Anschein, manchmal eher eine Münze warf um zu entscheiden, ob nun ein Foul vorlag oder nicht. In der 79. Minute wurde der Stürmer des SC Dornach in offsideverdächtiger Position angespielt und konnte in der Folge alleine auf das Tor ziehen und den neuerlichen Ausgleich erzielen. Doch wer nun dachte, dass die Mannschaft des FCR mit dem 2:2 zufrieden wäre, sah sich getäuscht. In den letzten Minuten warf der FCR nochmals alles nach vorne und konnte in der 88. Minute durch den Treffer von Raphael Thomann den Deckel auf ein nervenaufreibendes Spiel setzen.

Durch den 3:2 Auswärtssieg konnte der FCR einerseits Revanche für die Heimspielniederlage nehmen, andererseits zeigte man auch, dass man mit kleinen Rückschlägen umgehen und trotzdem eine konzentrierte Mannschaftsleistung abliefern kann.

Nach dem Spiel ging ein Teil der Mannschaft noch nach Reinach, um dort den wichtigen ersten Rückrunden-Sieg der ersten Mannschaft zu bejubeln. Herzliche Gratulation auch an dieser Stelle und hoffentlich kommen noch einige Punkte auf das Konto hinzu.

Nach dem erfolgreichen Wochenende geht man nun in die verdiente Osterpause und wird am 22.04.2017 das nächste Heimspiel gegen den FC Ettingen bestreiten.

Die zweite Mannschaft wünscht allen schöne Ostertage und freut sich wenn beim nächsten Heimspiel wieder zahlreiche Unterstützung den Weg auf die Fluh findet.

Mit sportlichem Gruss


FC Röschenz

Ausrüster

Web-Sponsoren

Login FC Röschenz