Mit dem Heimsieg gegen den FC Reinach fährt unsere 1. Mannschaft den nächsten Sieg ein!

Der Cupfight gegen den Zweitligisten aus Sissach über 120. Minuten vergangenen Sonntag kostete für unsere Spieler doch sehr viel Substanz, so liess man es unter der Woche im Training einiges ruhiger angehen und die Regeneration stand im Vordergrund.
Zusätzlich brachte der Cupmatch noch mehrere Verletzungsopfer, welche zum Teil auch zum Stammpersonal gehören, welche mit kleinen aber leider auch grösseren Blessuren auch längerfristig ausfallen werden.

Unser Lazarett füllt sich langsam, auf diesem Weg Allen gute Besserung und kommt bald zurück!

Ausserdem gab es auch am Spieltag selbst noch krankheitsbedingt Absagen, welche sich zusätzlich auf die Startformation auswirkten. Unser Trainer musste somit tief in die Trickkiste greifen und einige Schlüsselpositionen neu besetzen.

So war es nur verständlich, dass man in Halbzeit eins gegen das letztplatzierte Reinach so einige Probleme hatte, die Räder griffen noch nicht in einander. Man sah einigen Spielern an, dass sie zu Beginn mehr mit sich selbst zu kämpfen hatten, als mit dem Gegner.

So erzielte der Gast aus Reinach in der 18. Minute das einzige Tor in dieser Halbzeit im Anschluss an einen stehenden Ball.
Mit diesem Resultat ging es in die Pause.

Leider war der Verfasser dieses Berichts selbst nicht in der Garderobe anwesend, laut mehreren Zeugen gab es jedoch wiedermal eine bis über die Landesgrenzen gefürchtete lautstarke Ansprache unseres Trainers Sury um so die Mannschaft wach zu rütteln.
Und diese hatte so wie es aussah ihre Wirkung nicht verfehlt…

Früh riss man das Spielgeschehen an sich und zeigte nun den Fussball, welchen man auf der Fluh sonst gewohnt ist.

Das Tor zum 1:1 fiel dann auch nur 5 Minuten nach Wiederanpfiff, Raphael Mani konnte sich im 16er durchsetzen und mit einem satten Linksschuss den Torhüter überwinden.

Die Sturmphase unseres Teams ging weiter und so gelang nur 9 Minuten nach dem Ausgleich das 2:1 durch Jan-Michel Steingruber, welcher einen Abpraller cool verwerten konnte.

Das Spiel war nun definitiv in den Händen des Heimteams, welches weiter konsequent nach vorne spielte und dem Gegner keine Chance mehr zuliess.

In der 67. Und 70. Minute konnte das Ergebnis dann noch auf 4:1 erhöht werden. Zuerst war es Fellino mit einem schönen Flachschuss ins Eck und danach Marco Cueni im Nachschuss an seinen Elfmeter, welcher der Torhüter zuerst parieren konnte, welche die beiden Tore erzielten.
(Anmerkung der Redaktion: Nach dem schwach geschossenen Elfmeter fällt Cueni wohl aus der Liste der Elfmeterschützen, so geht das einfach nicht!) ;-)

Somit gelang unserem Team schlussendlich ein ungefährdeter Sieg dank der enormen Steigerung in der zweiten Halbzeit.

Trotz der extrem nervigen Niederlage Anfang Saison in Oberwil, wo man Chancen für mehrere Spiele gleich reihenweise versemmelte, kann man nach 6 Spieltagen mit dem Saisonstart mit 12 Punkten und der Platzierung auf dem 2. Rang zufrieden sein.

Am kommenden Wochenende ist für unser Team spielfrei, eine Woche später empfängt man zuhause am Samstagabend den FC Zwingen zum Verfolgerduell.
Mit einem Sieg möchte man zumindest auf Schlagdistanz mit dem souveränen Leader aus Breitenbach bleiben.

Man sieht sich…


FC Röschenz

Ausrüster

Web-Sponsoren

Login FC Röschenz