Zum Start der Meisterschaft holt sich unsere erste Mannschaft in einem umkämpften Derby beim FC Laufen den Sieg.

Es gibt sicherlich einfachere Aufgaben, als direkt am ersten Spieltag einer Saison auswärts auf den FC Laufen zu treffen. So war trotz der überragenden Rückrunde und den überzeugenden Auftritten in den Testspielen und im Basler-Cup allen rund um die Mannschaft klar, dass es in Laufen ein sehr schweres Spiel werden wird, in dem vieles über den Kampf entschieden wird.
Zusätzlich machte ein enormer Zuschauerandrang das Spiel für die Spieler noch spezieller.

Von Anfang an entwickelte sich dann das Spiel auch genau so wie erwartet, wobei unser Team erhebliche Mühe hatte, auch nur ansatzweise das gewohnte Spiel aufzuziehen. Zu wenig konnte man den Ball in den eigenen Reihen halten und gegen vorne war man weitgehend harmlos. So war es hauptsächlich das Heimteam, welcher in Ballbesitz war. Dank der guten Arbeit der gesamten Mannschaft stand man jedoch defensiv stabil und so konnte sich auch der FC Laufen keine grösseren Chancen erspielen.

In der 38. Minute konnte sich Jecker nach einem Missverständnis in der Laufner Verteidigung in der gegnerischen Hälfte den Ball schnappen und ein paar Schritte Richtung Tor gehen. Kurz vor dem Strafraum folgte dann der Steilpass auf Fellino, welcher alleine vor dem Tor souverän  zum 0:1 verwertete.

Zur Halbzeit führte man doch ein wenig gegen den Spielverlauf beim FC Laufen mit 0:1.
Nun war klar, dass das Spiel in der zweiten Halbzeit härter geführt wird und der FC Laufen mit aller Macht versuchen wird, das Spiel noch zu drehen.
So wollte man nach der Pause dagegen heben, und dem Heimteam keine Möglichkeit dazu geben.

Leider klappte dies nicht wie erwünscht…
Nur 5 Minuten nach der Pause konnte der FC Laufen nach einem Konter den Ausgleich erzielen.

Im Anschluss wurde das Spiel immer wieder durch kleine Fouls und Diskussionen auf oder nebem dem Feld unterbrochen, was die Stimmung auf dem Feld, aber auch auf den Zuschauerrängen hochkochen liess.
Das Spiel entwickelte nun sich zu einem rundum hartumkämpften Derby.
Unter der hektischen Stimmung litt natürlich der Spielfluss und so entwickelte sich ein Kampfspiel ohne nennenswerte Szenen vor dem Tor.

Knapp 8 Minuten vor Schluss wagte sich das Gästeteam dann wiedermal nach Vorne. Und wie schon beim 0:1 war es wiederum Jecker welcher Fellino vor dem Strafraum bediente (Manche dachten tatsächlich, die beiden wären nicht mehr da). Mit einem Heber über den Verteidiger verschaffte sich dieser dann den nötigen Platz und schoss den Ball aus gut 20 Metern unhaltbar in die untere, rechte Ecke.
Nun führte man also kurz vor Schluss wieder mit 1:2.

In den letzten 10 Minuten wurde die Führung dann mit den letzten Kraftresverven egal ob im Spiel oder bei Standards erfolgreich verteidigt.

Es war bei weitem kein schönes Spiel und auch die Leistung unseres Teams wäre eigentlich nicht lobenswert. Trotzdem muss man stolz darauf sein, ein solch hartes, umkämpftes Spiel wie dieses Derby gegen ein starkes Laufen erfolgreich gestalten zu haben.
Auch solche Spiele muss man zuerst gewinnen, dies gelang der Mannschaft in diesem Spiel, dafür ein grosses Lob!

Das nächste Derby lässt dann auch nicht lange auf sich warten, am Samstag folgt zuhause direkt das Derby gegen den Gruppen Neuling aus Breitenbach.

Zum Schluss noch ein riesen Dankeschön an all unsere Fans für die grossartige Unterstützung im Nau!

Man sieht sich…

Matchtelegramm:
http://fcroeschenz.ch/index.php/aktive/aktive-1/spielbetrieb


FC Röschenz

Ausrüster

Web-Sponsoren

Login FC Röschenz