Auch vom bis anhin ungeschlagenen Tabellenführer aus Binningen kann unsere 1. Mannschaft nicht gestoppt werden und schickt diesen mit einem souveränen 3:0 nach Hause.

 

Mit der starken Rückrundenbilanz von vier Siegen und zwei Unentschieden im Rücken wollte man zuhause unbedingt das nächste positive Resultat holen. Dies gegen einen Gegner aus Binningen, gegen welchen man im letzten Oktober mit dem schmerzhaften 7:1 die letzte Meisterschaftsniederlage kassierte.
Dementsprechend motiviert aber auch mit dem nötigen Respekt ging man diese Partie an. Unsere normalerweise etwas offensivere 4-4-2 Ausrichtung wurde für dieses Spiel beiseitegelegt und unsere Trainer überlegten sich ein etwas defensiveres 4-1-4-1. Durch eine kompakte Aufstellung wollte man dem Gegner zwar hauptsächlich den Ball überlassen, durch viel Laufarbeit und aggressive Zweikämpfe diesen aber nicht zur Entfaltung kommen lassen. Gegen Vorne war der Plan klar: Mit schnellen Kontern (Peter, Effe) wollte man zum Erfolg kommen.

In der 7. Minute startete das Heimteam den ersten Angriff. Nach einer schönen Kombination war es Marco Cueni, welcher im gegnerischen Strafraum frei vor dem Torhüter auftauchte und durch diesen nur noch mittels Foul gestoppt werden konnte.
Da war nun also die Chance auf die schnelle Führung und damit die Möglichkeit, das Spiel früh in die richtige Richtung zu lenken.
Diese Chance liess sich Lukas Jecker nicht nehmen und verwertete den Elfmeter zum frühen 1:0.

Mit der frühen Führung im Rücken konnte man die eigene Taktik nun noch besser umsetzen und der SC Binningen hatte einige Mühe ins Spiel zu finden.

Nur 8 Minuten nach dem 1:0 konnte das Heimteam schon wieder jubeln. Nach einem eigentlich zu langen Ball in die Spitze setzten die Stürmer konsequent nach und konnten so einen Fehler in der Verteidigung provozieren. Der Klärungsversuch landete vor den Füssen von Stefano Fellino, welcher allein vor dem Torhüter souverän zum 2:0 traf.

Dieses Resultat spielte der Spielweise des Heimteams natürlich in die Karten. Abgeklärt spielte man das eigene Spiel weiter, ohne dass man dem SC Binningen auch nur ein wenig Platz zur Entfaltung gab.
Bis zum Pausenpfiff gab es noch einige Chancen auf ein Tor, welche jedoch ungenutzt blieben.

Allen in der Kabine war klar, dass es gegen dieses Binningen nochmals 45. Minuten volle Konzentration und vollen Einsatz braucht, ansonsten kann so ein Spiel gegen den Tabellenführer auch schnell kippen.

An diesem Tag musste man sich jedoch keine Sorgen um das Heimteam machen. Mit derselben motivierten und engagierten Leistung wie in Halbzeit eins spielte man auch die zweite Halbzeit souverän weiter. Natürlich nahm der Druck des Gästeteams teilweise stark zu, gefährliche Szenen vor dem Tor resultierten jedoch nicht daraus.

Es war dies eher das Heimteam, welches noch einige Chancen auf weitere Tore hatte, diese aber nicht nutzen konnte. Die harte Defensivarbeit mit hoher Laufbereitschaft führte aber dazu, dass bei den Kontersituationen manchmal die Kraft und die Konzentration fehlte. So wurden einige Chancen vergeben.

Wenn es aus dem Spiel nicht läuft, so braucht es eben einen Standard. Und weil normale Freistosstore langweilig sind, knallt man den Ball eben aus ca. 35 Meter in den Winkel. Das Tor von Colin Darms zu beschreiben ist nicht einfach, wer es nicht gesehen hat, ist selbst schuld.
Dieses Traumtor zum 3:0 in der 85. Minute war dann auch der Abschluss dieses Spiels.

Mit einer beeindruckend souveränen Leistung konnte man den ungeschlagenen Leader gleich mit 3:0 nach Hause schicken. Über die gesamte Spielzeit gab man dem Gegner keine Chance ins Spiel zu kommen, was gegen dieses Team eine enorme Leistung ist.

Mit Stand jetzt 30 Punkten und mittlerweile 10 Spielen in Folge ohne Niederlage steht unser Team nun auf dem 3. Tabellenplatz.
Es ist fast schon unheimlich und macht einfach nur Freude, wie unser Team nach der doch schwierigen Vorrunde in der Rückrunde auftritt und die Punkte einfährt.

Als nächstes reist man in zwei Wochen zum FC Laufen, wo man die Serie natürlich ausbauen und das letzte Derby der Saison unbedingt gewinnen will.

Vielen Dank für die grossartige Unterstützung unserer Fans und die vielen Gratulationen nach dem Spiel!

Bis dann…


FC Röschenz

Ausrüster

Web-Sponsoren

Login FC Röschenz