Nach dem starken Auftritt letzten Sonntag in Zwingen wollte unsere 1. Mannschaft in Kleinlützel beim nächsten Derby eine Woche später direkt nachlegen und damit nach langer Zeit wieder einmal einen Sieg in Kleinlützel einfahren.

Wie schon in Zwingen wollte man trotz einigen Ausfällen (krank, verletzt, gesperrt) und einer somit auf vielen Positionen veränderten Startelf von Anfang an das Spiel bestimmen und den Gegner mit schnellen Angriffen hinten rein drängen. Trotz guten Ansätzen gelang dies in der Startphase jedoch nicht und so war es der FC Kleinlützel, welcher bei sommerlichen Temperaturen mehr Ballbesitz hatte und das Spiel dominierte. Die neu zusammengestellte Hintermannschaft stand jedoch von Anfang an sehr sicher und so kam es zu Spielbeginn zu keinen grossen Torchancen.

Nach der Startphase führte in der 13. Minute ein schön vorgetragener Angriff aus der eigenen Hälfte zur Führung für den FC Röschenz. Nach schönem Passspiel war es Marco Cueni, welcher am Ende alleine vor dem Torhüter zum 0:1 einschieben konnte. Cueni`s Lauf geht somit weiter, traf er nun schon im sechsten Spiel in Folge.

Nach dem Führungstreffer lief das Spiel so weiter wie bisher. Das Auswärtsteam hatte weiterhin Mühe das Spiel an sich zu reissen und so musste man dem FC Kleinlützel mehrheitlich den Ball überlassen. Durch schnell vorgetragene Konter (Peter) blieb man jedoch stets gefährlich.

Einer dieser Angriffe konnte Stefano Fellino in der 32. Minute ausnutzen und das 0:2 erzielen. Nach einem schönen Pass in den Strafraum konnte er den gegnerischen Torhüter aus spitzem Winkel überwinden.

Nach diesem Tor drückte das Heimteam weiter und kam in der Folge zu einigen guten Torchancen. Die defensive um Torhüter Christ und der linke Pfosten hielten jedoch gut dagegen und so überstand man diese Phase ohne Gegentor.

Als dann kurz vor der Pause bei einem weiteren Konter (Peter) Yannick Cueni mit viel Tempo Richtung Tor stürmen konnte, blieb dem Torhüter nichts anderes übrig, als diesem entgegen zu laufen. Ein Querpass auf die linke Seite zum mitgelaufenen Stürmer genügte um den Torhüter auszuspielen. Fellino hatte im Anschluss keine Mühe, den Ball ins leere Tor zu schieben. Somit stand es in der 43. Minute 0:3 für den FC Röschenz. Mit diesem Resultat ging es in die Pause.

Trotz durchzogener Leistung in der ersten Halbzeit führte man durch clever gespielte Angriffe mit 0:3. Die Ansage der Trainer war jedoch klar: Mit einem frühen 0:4 nach der Pause kann man den FC Kleinlützel definitiv aus dem Spiel nehmen. Die Duelle aus der Vergangenheit haben gezeigt, dass man das Heimteam auch bei einem 0:3 niemals abschreiben darf. Deshalb galt es, nochmals 45 Minuten lang alles zu geben.

Nach der Pause gab es für den FC Röschenz dann auch den erhofften Traumstart. Es dauerte nur gerade zwei Minuten bis Marco Cueni mit seinem zweiten Tor das 0:4 erzielen konnte. Nach einem gut getretenen Freistoss in den Strafraum konnte er nach einem Abpraller mit dem Kopf einnicken. Leider verletzte sich Cueni beim Zusammenprall mit dem Torhüter und musste ausgewechselt werden. Auf diesem Weg gute Besserung!

Im Anschluss flachte das Spiel ab und der FC Röschenz hatte mit dem 0:4 im Rücken nun keine Mühe mehr, das Spiel zu kontrollieren. Hätte man in der Folge die Räume besser genutzt und die Angriffe noch konzentrierter zu Ende gespielt, so wäre wohl noch das eine oder andere Tor drin gelegen.

So war es aber der FC Kleinlützel, welcher nach einem Foul im Strafraum per Penalty doch noch die Chance auf den Anschlusstreffer hatte. Torhüter Christ ahnte jedoch die Ecke und konnte den Schuss stark parieren.

Leider flog in der Schlussphase unser Urgestein Tobias Dreier nach einem Gerangel noch mit der roten Karte vom Platz. Solche Dinge passieren, Kopf hoch Tobi!

Ausserdem kam zum Ende der Partie Pascal Meier noch zu seinem ersten Einsatz zwischen den Pfosten der ersten Mannschaft. Auch er liess in den letzten Minuten nichts mehr zu und somit konnte seit langem wieder einmal ein Spiel zu Null gewonnen werden.

Es war dies nicht die beste Leistung in dieser Saison, trotzdem konnte man durch eine starke Teamleistung und mit grossem Kampf gegen einen erwartet schweren Gegner mit 0:4 gewinnen. Durch diesen Auswärtssieg ist man nun seit 7 (!) Spielen ungeschlagen und steht nun mit 23 Punkten weiterhin auf dem vierten Platz.

Mit einem weiteren Sieg beim Heimspiel nächsten Samstag, 18.00h gegen den FC Brislach will man sich in der Tabelle weiter nach vorne arbeiten.

Vielen Dank an alle mitgereisten Fans aus Röschenz für die Unterstützung.

Die 1. Mannschaft freut sich, euch nächste Woche wieder auf der Fluh begrüssen zu dürfen.

Bis dann…

 

 


FC Röschenz

Ausrüster

Web-Sponsoren

Login FC Röschenz