Unsere erste Mannschaft gewinnt mit einer teilweise überragenden Leistung das erste Mal seit 26.08.2001 wieder ein Auswärtsspiel gegen die erste Mannschaft des FC Zwingen!

Aber der Reihe nach…

Das umkämpfte Derby gegen Riederwald am Donnerstag steckte noch in manchen Köpfen und Knochen der Spieler als man gestern Sonntag zum Derby gegen das zweitplatzierte Zwingen antrat. Der Mannschaft um Suri und Nello war klar, dass jeder Einzelne nochmals über die eigene Grenze gehen muss, wenn man hier etwas mitnehmen oder sogar gewinnen will.

Was die Mannschaft in der ersten Halbzeit dann zeigte versetzte so manchen an der Seitenlinie in Staunen. Kämpferisch, läuferisch und spielerisch war dies die wohl beste Halbzeit in dieser Saison. Gegen vorne erspielte man sich mit gutem Kombinationsspiel von Anfang an mehrere Chancen und defensiv war man so präsent, dass sich die Offensive des Gegners kaum durchsetzen konnte.

Trotz des grossen Aufwands und mehreren guten Möglichkeiten dauerte es bis zur 31. Minute bis Stefano Fellino nach einer schönen Kombination aus der eigenen Hälfte mit viel Können und etwas Glück das 0:1 erzielen konnte. Mit der Führung im Rücken und aufgrund des grossen Aufwands davor zog man sich dann ein wenig zurück und der FC Zwingen kam vor der Pause zu mehr Spielanteilen, ohne jedoch nochmals richtig gefährlich zu werden. Mit 0:1 ging es in die Halbzeitpause.

Dort machten Suri und Nello nochmals allen klar, dass es in den kommenden 45 Minuten von Jedem weiterhin die gleiche Leistung braucht wie bisher, damit man den Gegner in Schach halten kann und nicht zurück ins Spiel finden lässt. Es war aber auch klar, dass man dieses Tempo und diese Intensität nach dem schwierigen Spiel drei Tage zuvor und der vergangenen ersten Halbzeit nicht über 90 Minuten gehen kann.

So entwickelte sich in der zweiten Halbzeit ein etwas offeneres Spiel, ohne dass sich jedoch das eine oder das andere Team Chancen erspielen und entscheidend in Szene setzen konnte. Zudem wurde Gangart auf dem Platz nun, wie sich dies für ein Derby gehört, ein wenig härter.

Es lief schon die 71. Minute als sich die Defensive des Heimteams nach einem Röschenzer Konter (Peter) nur mit einem Foul an der Strafraumgrenze zu helfen wusste. Streng nach dem Motto „wenn`s läuft, dann läuft`s“ nahm sich Marco Cueni den Ball und versenkte den Freistoss mit einem satten Schuss im Torhüter Eck. Sein anschliessender Fisch-Jubel war dieses Mal zwar nicht so spektakulär wie sonst, die Freude über den Treffer jedoch umso grösser. 0:2 für den FC Röschenz.

Nach dem Treffer zog man sich auch wegen dem immer grösseren Kräfteverschleiss weiter zurück und der FC Zwingen drückte nun stärker auf den Anschlusstreffer. Bis auf einige Standards und wenige Abschlüsse stand unsere Defensive bis kurz vor Schluss jedoch weiterhin sehr stabil und liess Nichts zu.

Ein Freistoss von der Seite in der 87. Minute führte dann jedoch doch noch zum 1:2 Anschlusstreffer für den FC Zwingen. Mit einem schönen Fallrückzieher konnte der Angreifer den Ball ins Netz befördern. Das Spiel war nun für die Schlussphase neu lanciert.

In dieser Schlussphase wurde das Spiel dann auch hektischer, was dazu führte, dass in der 90. Minute nach einem Foul und anschliessenden Diskussionen je ein Spieler beider Seiten mit der gelb-roten Karte vom Feld verwiesen wurde. Die letzten Minuten wurden also mit 10 gegen 10 in Angriff genommen.

Hier darf dann auch mal die Leistung des Schiedsrichters gewürdigt werden, welcher über die gesamte Spieldauer mit Ruhe dieses Spiel leitete und stets im Griff hatte.

Als in der letzten Minute der Nachspielzeit ein Stürmer im Röschenzer Strafraum liegen blieb, kam es zu einer unübersichtlichen Situation welche zum Unmut des Auswärtsteams mit Eckball endete, obwohl man den Ball zuvor zur Pflege des Stürmers fair ins aus befördert hatte. Das Ganze wurde jedoch durch einen Spieler Zwingens aufgelöst, in dem er im Sinne des Fairplays und gegen den möglichen Ausgleich den Eckball direkt ins Aus beförderte. Hut ab davor aus Röschenz.
Dies war gleichzeitig die letzte Aktion des Spiels.

Die erste Mannschaft gewinnt somit nach einer vor allem in der ersten Halbzeit sehr, sehr starken Leistung verdient mit 1:2 in Zwingen und steht nun mit 20 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz.

Nun gilt es sich schnell zu erholen, denn als nächstes tritt man wieder auswärts zum nächsten Derby an. Kommenden Sonntag um 13.00h trifft man auf das drittplatzierte Kleinlützel.
Dort möchte man die Serie ohne Niederlage von mittlerweile 6 Spielen (4 Siege, 2 Unentschieden) weiter ausbauen.

Vielen Dank an alle mitgereisten Fans aus Röschenz für die Unterstützung.

Man sieht sich…

 


FC Röschenz

Ausrüster

Web-Sponsoren

Login FC Röschenz