Am Donnerstag empfing unsere 1. Mannschaft den FC Riederwald zum Nachtragsspiel, welches Mitte März aufgrund des Wetters abgesagt worden war.

Das Wetter ist mittlerweile bekanntlich wieder besser und so fanden sich dann auch sehr viele Zuschauer am Spielfeldrand ein. Die Kulisse war schonmal reif für ein grosses Derby.

Was dann in den ersten 25 Minuten auf dem Platz gezeigt wurde, hatte aber wenig mit einem grossen Spiel zu tun. Beide Teams hatten sichtlich Mühe ins Spiel zu finden und so gab es kaum Torchancen.
Viele Zuschauer hatten sich wahrscheinlich schon auf ein müdes 0:0 eingestellt.

In der 27. Minute fand der Ball jedoch nach einem Fehlpass im Mittelfeld den Weg zum Riederwalder Stürmer, welcher mit einem Sonntagsschuss aus 40 Meter das 0:1 erzielte.

Die fehlenden Minuten bis zur Pause vergingen dann wieder so, wie die Vorherigen in dieser Halbzeit, es passierte nicht viel auf dem Platz. Die ersten 45. Minuten hatten wirklich noch gar nichts von einem grossen Derby. Dies sollte sich in der zweiten Halbzeit jedoch ändern…

Für den FC Röschenz war klar, will man hier etwas mitnehmen, braucht es eine enorme Leistungssteigerung. Und so kam man dann auch sehr engagiert aus der Kabine.

In den ersten Minuten nach der Halbzeit konnte man hohen Druck auf den Gegner aufbauen und viele Angriffe lancieren. Eine zweite Flanke nach einem Abpraller in den Strafraum konnte in der 53. Minute von Colin Darms mit einem schönen Kopfball zum 1:1 verwertet werden.

In den folgenden Minuten spielte das Heimteam weiter nach vorne und drängte den FC Riederwald hinten rein. Genau in diese Phase gelang dem FC Riederwald mit dem ersten richtigen Angriff der zweiten Hälfte das 1:2. Nun lag man also schon wieder hinten…

Die Gangart auf dem Platz wurde nun härter und hektischer, was auch damit zu tun hatte, dass der Schiedsrichter beidseitig nicht seinen besten Tag einzog und das Spiel nicht immer im Griff hatte…

Nach einem langen Ball in die Spitze konnte der Ball vom Riederwalder Torhüter vor dem heranstürmenden Stürmer (sauber) geklärt werden. Zur Überraschung Vieler zeigte der Schiedsrichter trotzdem auf den Punkt.
Die Chance zum Ausgleich liess sich Lukas Jecker per Elfmeter dann nicht nehmen und verwandelte Souverän. Nach 78 Minuten stand es nun also 2:2. Das Spiel war nun definitiv lanciert…

Mit dem Ausgleich im Rücken spielte das Heimteam weiterhin konsequent nach vorne, man wollte unbedingt den Sieg. Doch auch der FC Riederwald kam in dieser Phase zu einigen Chanen. Eine von vielen Flanken aus dem Halbfeld in den Strafraum von Röschenz führte in der 84. Minute zum 2:3 für den FC Riederwald. Der Flankenball wurde immer länger und länger und wurde so zum Torschuss, welcher für den Torhüter nicht mehr zu erreichen war.

Nach massivem Aufwand in der zweiten Halbzeit lief man kurz vor Schluss also zum dritten Mal in diesem Spiel wieder einem Rückstand nach. Doch dieses Spiel war noch nicht zu Ende…

Nach einem Einwurf auf der linken Offensivseite in der 87. Minute konnte sich Jecker nochmal durchsetzen und den Ball scharf in die Mitte bringen. Am zweiten Pfosten erreichte der Ball Marco Cueni, welcher allein vor dem Torhüter zum 3:3 einschob. Mit dem anschliessenden Fisch-Jubel stellte Cueni mit einer gefühlten Sprunghöhe von 3.04 Meter dann auch einen inoffiziellen Fisch-Jubel-Weltrekord auf. Der FC Röschenz konnte also tatsächlich dieses Spiel nochmal ausgleichen, und nun wollte man noch mehr…

So kam in der Nachspielzeit noch die eine grosse Chance. Nach einem Durcheinander im Strafraum von Riederwald war es wiederum Cueni, welcher mit einem satten Schuss im Anschluss leider nur den Pfosten traf. Ein allfälliges Tor hätte wahrscheinlich aber auch dazu geführt, dass sich Cueni beim anschliessenden Jubel einige Knochen gebrochen hätte…

So trennten sich die beiden Teams in diesem Derby nach einer tollen, intensiven zweiten Halbzeit mit 3:3 und die Zuschauer am Spielfeldrand kamen doch noch auf ihre Kosten.

Für den FC Röschenz geht es nun gleich mit einem Derby weiter. Am Sonntag um 13.00h ist man in Zwingen zu Gast.

Die 1. Mannschaft bedankt sich bei allen Fans und hofft auch auf ein zahlreiches Erscheinen am Sonntag in Zwingen.

Bis dann…


FC Röschenz

Ausrüster

Web-Sponsoren

Login FC Röschenz