Für die kommende Saison 2017-18 rechnen wir mit einer hohen Anzahl Spieler bei den Junioren E. Damit wir ein zweites Team in dieser Kategorie melden können, suchen wir derzeit noch einen Trainer. Interessierte dürfen gerne mit unserem Juniorenobmann Roman Schnell Kontakt aufnehmen.


Zudem versuchen wir für die Kategorie Senioren 30+ nach einjähriger Pause wieder ein Team zu melden. In dieser Kategorie können alle Spieler mit Jahrgang 1987 und älter eingesetzt werden. Es fehlen nur noch wenige Spieler, damit wir eine Mannschaft melden können. Wer sich dafür interessiert, nimmt mit Danilo Fellino Kontakt auf.

 

Anmeldeschluss für neue Teams ist bereits am 23. Juni. Somit bitten wir alle Interessierten, möglichst rasch mit uns in Kontakt zu treten.

Am 16. März hat der Vorstand eine weitere Sitzung abgehalten und möchte die Vereinsmitglieder folgendermassen informieren:

  • Fürs Clubhüttli wurde auch für die Rückrunde kein/e Wirt/in gefunden. Somit kann das Hüttli wiederum tageweise geführt werden. Es sind noch einzelne Tage frei (siehe separate Newsmeldung).
  • Der Vorstand hat verschiedene Meldungen erhalten, dass die Garderoben von einzelnen Mannschaften dreckig hinterlassen wird. Helft bitte mit, dass dies zukünftig nicht mehr der Fall ist.
  • Der Fasnachtsplausch hat eine neue OK Präsidentin: Sandra Meo übernimmt dieses Amt von Fabio Fachin; Wir danken unserem Ehrenmitglied Fabio dafür, dass er dieses Amt während zwei Jahren erfolgreich geführt hat und wünschen Sandra viel Erfolg. Wer sich interessiert, beim OK für die Fasnacht 2018 mitzuwirken, darf sich direkt bei Sandra melden.

Sportliche Grüsse

2. Mannschaft FC Röschenz: Vorrundenrückblick 2016/17

Betrachtet man die Vorrunde der zweiten Mannschaft des Fc Röschenz, könnte man meinen man befindet sich mitten in einem Freizeitpark. Sieg und Niederlage reihten sich fast so nahtlos aneinander wie die Kurven einer wilden Achterbahn. Die Punkte für dieses Auf und Ab lassen sich an verschiedensten Ecken finden: Verletzungen, Trainingspräsenz und Trainingsmotivation sowie die Präsenz auf dem Spielfeld. Doch am besten der Reihe nach:

Zum Start der neuen Saison ging es zum FC Riederwald zum ersten der vier Derbys. Nach einer guten Vorbereitung ging man mit dem nötigen Selbstvertrauen in die Partie. Diese gestaltete sich jedoch zähflüssiger als zu Beginn erwartet. So konnte man am Schluss froh über das knappe 1:0 und die ersten drei Punkte sein.

Das zweite Saisonspiel und zugleich erste Heimspiel war rückblickend betrachtet wohl die entscheidende Niederlage, die uns einen Vorrundenplatz in den Top 5 verwehrte. Das Spiel gegen den SC Dornach konnte über weite Strecken bestimmt, ja phasenweise gar dominiert werden. Jedoch hatten die Vorderleute an diesem Tag wohl das Visier nicht richtig eingestellt. So wurden Chancen aus fünf Metern entweder neben das Tor vergeben oder der arme Torhüter wurde ohne seinen Willen abgeschossen. Anders präsentierte sich der Gegner an diesem Tag. Dieser nützte gefühlt jede Chance aus und gewann am Ende 3:2. Der erste Dämpfer in der Saison war somit Tatsache.

Beim darauffolgenden Auswärtsspiel traf der FC Röschenz auf den FC Ettingen. Man wusste aus vergangenen Spielzeiten, dass der FC Ettingen immer vorne mitspielen kann und war deshalb umso motivierter die Niederlage vom Spiel zuvor vergessen zu machen. Dies konnte man auf dem Platz auch sehen und hatte mehrere Chancen um ein positives Resultat mitzunehmen. Am Ende musste man sich jedoch mit 4:2 geschlagen geben.

Besserung folgte im Heimspiel gegen den FC Therwil. Diskussionslos konnte dieses mit 2:0 gewonnen werden und konnte so voller Selbstvertrauen die zweite Hälfte der Vorrunde in Angriff nehmen.

Diese begann mit drei Derbys in Folge. Als erstes ging es nach Zwingen. Nach dem man früh mit 2:0 in Rückstand geraten war, zeigte die Mannschaft des FCR Moral in Form einer herausragenden Teamleistung. Noch vor der Pause konnte der Spielstand ausgeglichen werden und in der zweiten Halbzeit sorgten die Tore drei und vier für den 4:2-Auswärtssieg.

Im zweiten Auswärtsspiel in Folge reiste die Mannschaft nach Kleinlützel zum Aufeinandertreffen gegen den vermeintlich stärksten Gegner der diesjährigen Saison, den FC Brislach. Trotz einer guten Leistung, und auch entsprechenden Chancen, ging die Partie am Ende mit 1:4 verloren. Das Ziel, zumindest einen Punkt nach Röschenz zu holen, ging somit leider nicht auf.

Nach zwei Auswärtsspielen in Folge war das Heimspiel gegen den FC Breitenbach eine willkommene Abwechslung. Die Partie war lange Zeit ausgeglichen und spannend. Bis der FC Röschenz in der Schlussviertelstunde zweimal den Weg ins gegnerische Tor fand und die Partie am Ende mit einem 2:0 Sieg feiern konnte.

Das zweitletzte Spiel der Vorrunde 2016/17 bestritt man auswärts gegen den FC Aesch. Die Partie war von Beginn weg sehr aggressiv geführt, was auch durch eine eher mässige Schiedsrichterleistung nur noch gefördert wurde. Kurz vor Schluss konnte der FC Röschenz durch einen Torwartfehler mit 1:0 in Führung gehen. Umso bitterer war es dann, dass mit dem letzten Eckball der Partie noch das 1:1 fiel.

Die Vorrunde konnte dann noch mit einem Heimspiel beendet werden. Zu Gast war mit dem FC Arlesheim auch ein Team das in der Liga vorne mitspielt. Leider konnte der FC Röschenz nicht ganz an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen und musste die Vorrunde mit einer 0:3-Niederlage beenden.

Nach dem bekanntgeben, dass nun die Gruppen der 5. Liga nicht neu zusammengesetzt werden, freuen sich die Spieler wieder auf das Aufeinandertreffen gegen bekannte Gesichter. Das Ziel für die Rückrunde ist es als Mannschaft geschlossen aufzutreten und dies in positive Resultate umzuwandeln. Bei gewissen Partien haben die Spieler des FC Röschenz noch eine offene Rechnung zu begleichen. Bei den in der Vorrunde gewonnenen Partien geht es darum die gute Leistung zu bestätigen.

Die Mannschaft möchte sich noch bei der Unterstützung während der Vorrunde bedanken und freut sich bereits darauf wieder möglichst viele Leute in den nächsten Partien begrüssen zu dürfen.

In diesem Sinne wünschen wir euch allen einen guten Jahresabschluss und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr!

Liebe Mitglieder

Anstelle eines Weihnachtsessens plant der Vorstand Anfang nächstes Jahr einen Vereinsausflug für die Spieler folgender Teams:

  • 1. Mannschaft
  • 2. Mannschaft
  • Senioren 40+
  • Junioren A

Riederwald, 20.08.2016 - Bei perfektem Fussballwetter startete der FC Röschenz mit einem Derby gegen den FC Riederwald in die neue Saison in der 5. Liga. Nach einer fussballreichen Sommerpause und einer guten Vorbereitung waren die Spieler (auch unter dem Aspekt eines bevorstehenden Derbys) bis in die Haarspitzen motiviert für das Spiel. Jedoch waren auch diverse Spieler verletzt und/oder abwesend, so dass man mit 14 Spieler nach Riederwald ging.

Die erste Halbzeit war eher ausgegelichen mit leichten Vorteilen für den FC Röschenz. Gute Kombinationen führten immer wieder mal zu gefährlichen Situationen vor dem gegnerischen Tor. Bereits eine Standardsituation in der 9. Minute führte zum vorentscheidenden 0:1. Dabei köpfte Thomas Burri den Ball aus rund 11 Metern ins Tor (diesmal ins richtige ;-)). Nach dem Tor hatte der FC Röschenz in der ersten Halbzeit noch diverse Chancen um das Score zu seinem Gunsten zu erhöhen, konnte jedoch keine nutzen.

In der zweiten Halbzeit „konzentrierte“ sich der FC Röschenz vorwiegend auf die Verteidigung der knappen Führung und versuchte sein Glück in der Offensive mit Konter. Zugegebenermassen hatte der FC Riederwald in der zweiten Halbzeit mehr vom Spiel und kam auch zu Chancen um den Ausgleich zu erzielen. Jedoch mehr als ein zurückgepfiffenes Offsidetor kam nicht zustande. Dafür war der Röschenzer Torwart Danilo Fellino in einer zu guten Form an diesem Samstagabend.

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag, dem 27.08.2016, am Nachmittag um 13:00 gegen den SC Dornach auf heimischen Boden statt. Die Spieler hoffen auf gutes Wetter und vielzählige Unterstützung an der Seitenlinie.

Mit sportlichem Gruss

Liebe Vereinsmitglieder

Leider müssen wir euch mitteilen, dass unser Ehrenmitglied Kurt Haller in der vergangenen Woche verstorben ist. Der Vorstand spricht im Namen des ganzen Vereins der Familie von Kurt sein Beileid aus und wünscht viel Kraft.

Die Beerdigung findet am Donnerstag, 18. August um 13.30 Uhr auf dem Friedhof Hörnli, Kappelle 4 statt.

Grüsse

Der Vorstand